Sustainicum Collection

Consus Qëllimi i projektit është të krijojë një rrjet rajonal shkencor-shoqëror për risitë e qëndrueshmërisë në Shqipëri e Kosovë me qëllim forcimin e lidhjes dhe bashkëpunimit të institucioneve në fushën e arsimit të lartë, kërkimit dhe praktikës.
Login

Resource facts

  • unabhängig von der Zahl der Studierenden
  • Bis zu 3 Vorlesungseinheiten
  • Internet Verbindung erforderlich
  • English, German

Beschreibung
(als PDF)

Implementierung

Zusätzliche Anhänge

Assessment von Nachhaltigkeitsprozessen am Beispiel der Universität Graz(Resource ID: 15)

Der Nachhaltigkeitsprozess der Universität Graz wird anhand des Grazer Modells für Integrative Entwicklung (Mader, 2009, 2010, 2011, 2012) analysiert. Das Grazer Modell beschreibt Entwicklungsprozesse anhand von fünf Prinzipien: Leadership & Vision, Soziales Netzwerk, Partizipation, Bildung & Lernen sowie Forschungsintegration. Das Modell dient dazu, Nachhaltigkeitsprozesse ganzheitlich zu reflektieren, zu evaluieren sowie Hilfestellung bei der Planung und Weiterentwicklung zu geben. Darauf basierend können Entwicklungen von der Vision bis zur Umsetzung begleitet werden. Im Falle der Universität Graz werden die Aktivitäten der vergangenen 20 Jahre und deren Auswirkungen den Prinzipien des Grazer Modells zugeordnet. Dadurch kann festgestellt werden, in welchen Bereichen die Universität in der Verfolgung ihrer Vision Stärken und Potentiale der Weiterentwicklung aufzeigt.

Dieser Baustein zeigt ein Beispiel, wie Nachhaltigkeitsprozesse analysiert werden können. Als Fallstudie dient der Nachhaltigkeitsprozess an der Universität Graz, als Lehrmethode das Grazer Modell für Integrative Entwicklung. Das Grazer Modell beschreibt Entwicklungsprozesse anhand der fünf Prinzipien: Leadership & Vision, Soziales Netzwerk, Partizipation, Bildung & Lernen sowie Forschungsintegration. Detaillierte Angaben zum Grazer Modell und dessen Anwendung finden sich auf der Sustainicum-Plattform unter Lehrmethoden – das Grazer Modell für Integrative Entwicklung.

Die Universität Graz hat das Ziel einer „nachhaltigen Universität Graz“ in ihrem Leitbild verankert. Das Rektorat, das Universitätsmanagement sowie Studierende beschäftigen sich mit der Thematik und setzen Aktivitäten, eine Nachhaltigkeits-Task-Force und eine Nachhaltigkeitsbibliothek werden etabliert und der erste Nachhaltigkeitsbericht einer österreichischen Hochschulinstitution wird verfasst. Anhand dieses Bausteins lernen die Studierenden den Entwicklungsprozess der Universität Graz hin zu einer nachhaltigen Hochschuleinrichtung kennen und die Zusammenhänge dahinter zu verstehen sowie das Grazer Modell für Integrative Entwicklung anzuwenden.

Die Beschreibung und Aufarbeitung des Nachhaltigkeitsprozesses an der Universität Graz dient als Veranschaulichung. Lehrende der Universität Graz können sie direkt in ihre Lehre integrieren, für Lehrende anderer Hochschulen dient es mehr als Anwendungsbeispiel wie bspw. auch die eigene Universität evaluiert werden kann. Jegliche weiteren Entwicklungsprozesse können ebenso anhand des Grazer Modells analysiert und in der Lehre thematisiert werden.

Lernziele
- Verständnis der Zusammenhänge des Nachhaltigkeitsprozesses der Universität Graz
- Verständnis des Grazer Modells für integrative Entwicklung, dessen Prinzipien und Anwendungsmöglichkeiten
- Analyse der integrativen Zusammenhänge des Nachhaltigkeitsprozesses an der Universität Graz anhand des Grazer Modells
- Eigenständige Anwendung des Grazer Modells bei unbekannten Entwicklungsprozessen
- Reflexion von Entwicklungsprozessen und der Bedeutung einer integrativen Sichtweise
Bezug zur Nachhaltigkeit
Als Forschungs- und Bildungseinrichtungen spielen Universitäten eine große gesellschaftliche Rolle. Die Universität Graz dient hier als Beispiel wie eine gesamtuniversitäre Integration von Nachhaltigkeit aussehen kann.
Vorausgesetztes Wissen
Vorbereitungsaufwand
Mittel
Zugang
Free
Quellen und Verweise

Mader, Clemens (2012) Sustainability process assessment on transformative potentials: the Graz Model for Integrative Development, Journal of Cleaner Production, http://dx.doi.org/10.1016/j.jclepro.2012.08.028

Mader, Clemens, Mader, Marlene, Diethart, Mario (2011) Der Nachhaltigkeitsprozess der Universität Graz – analysiert durch das Grazer Modell für Integrative Entwicklung, S. 63-69; in: Zimmermann, Friedrich M. (Hrsg.), (2011) Nachhaltigkeit, Regionalentwicklung, Tourismus – Festschrift zum 60. Geburtstag von Friedrich M. Zimmermann, Grazer Schriften der Geographie und Raumforschung, Band 46, Universität Graz, 380 S.

Zimmermann, Friedrich M., Risopoulos, Filippina (Hrsg.), (2009) Nachhaltigkeitsbericht Universität Graz 2008. Grazer Universitätsverlag, Leykam, Graz, 86 S.

Zimmermann, Friedrich M. (Hrsg.), (2006) Nachhaltigkeitsbericht Universität Graz 2005. Universität Graz, 64 S.

Gefördert von
Gefördert vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Ausschreibung "Projekt MINT-Massenfächer" (2011/12)

Kommentare Kommentar verfassen

Autor

Prof. Dr. Clemens Mader

Kontakt

Clemens Mader
mader(at)sustainability.uzh.ch
This teaching resource is allocated to following University:
UZH - University of Zurich
Institution:
Sustainability Team
Datum:

Lizenz

Creative Commons
BY-NC-SA

Werkzeuge und Methoden

  • Schriftliches Material, Präsentationsunterlage(n)
  • Reflexion