>

Sustainicum Collection

Consus Qëllimi i projektit është të krijojë një rrjet rajonal shkencor-shoqëror për risitë e qëndrueshmërisë në Shqipëri e Kosovë me qëllim forcimin e lidhjes dhe bashkëpunimit të institucioneve në fushën e arsimit të lartë, kërkimit dhe praktikës.
Login

Resource facts

  • unabhängig von der Zahl der Studierenden
  • Bis zu 3 Vorlesungseinheiten
  • Internet Verbindung erforderlich
  • English, German

Beschreibung
(als PDF)

Zusätzliche Anhänge

S.E.E. the links (ein Würfelspiel zu den Nachhaltigkeitsdimensionen)(Resource ID: 28)

S.E.E. the links ist ein Würfelspiel zum Verständnis der Zusammenhänge der drei Nachhaltigkeitsdimensionen Ökologie, Soziales und Ökonomie (S.E.E. steht für Society, Environment, Economy). Die Studierenden lernen die systemischen Interaktionen von Nachhaltigkeit kennen, indem sie unterschiedliche Begriffe erwürfeln, die sie anschließend zu einer Geschichte verknüpfen sollen.

S.E.E. the links stellt ein simples Würfelspiel dar, das Studierenden die vielfältigen Verknüpfungen von Nachhaltigkeitsaspekten näher bringt. Die Methode ist besonders gut für Lehrveranstaltungen, die die Grundlagen von nachhaltiger Entwicklung vermitteln, geeignet.

Jeweils drei Studierende haben dabei drei Würfel zur Verfügung, wobei die drei Würfel für die drei Nachhaltigkeitsdimensionen stehen. Für jede Dimension wird zuvor für jede Augenzahl ein Begriff definiert. Mögliche Begriffe sind z.B.:

  • Ökologie: Wasserressourcen, Erneuerbare Energien, Landnutzung, Rodung von Regenwäldern, Luftverschmutzung, Feinstaub, Biodiversität, Abfall, etc.
  • Soziales: Gerechtigkeit, Armutsbekämpfung, Menschenrechte, Sicherheit, Demokratie, Generationen, Kultur, Handwerk, Politik, Gesundheit, etc.
  • Ökonomie: Industrie, Arbeitslosigkeit, Verschuldung, lokale und regionale Wirtschaft, biologische Lebensmittel, Agrarsubventionen, Billiglohnländer, etc.

Die Studierenden würfeln folglich je einen Begriff aus Ökologie, Sozialem und Ökonomie. Diese Begriffe müssen anschließend in Zusammenhang gesetzt und in eine Kurzgeschichte verpackt werden. Damit lassen sich systemisches und normatives Denken fördern und die Studierenden bekommen ein Verständnis für die Verwobenheit der Nachhaltigkeitsdimensionen.

Didaktische Beschreibung der Methode

  1. Die Studierenden werden in Gruppen zu je 3 Personen unterteilt, welche jeweils ein Dreierset an Würfeln bekommen. Das Spiel ist mit einer maximalen Anzahl von 25 Studierenden noch gut durchführbar. Sollten Sie nicht so viele Würfel zur Verfügung haben, können die Gruppen auch 5-6 Studierende beinhalten - hier hat dann nicht jede/jeder Studierende die Möglichkeit zu würfeln bzw. kann man sich abwechseln.
  2. Jeder der drei Würfel steht für Ökologie, Soziales oder Ökonomie. Zuvor definieren Sie unterschiedliche Begriffe für jede Nachhaltigkeitsdimension und Würfelziffer, wie z.B.:

ÖKOLOGIE

SOZIALES

ÖKONOMIE

1. Wasser

1. Armutsbekämpfung

1. Industrie

2. Erneuerbare Energie 

2. Sicherheit

2. Arbeitslosigkeit

3. Feinstaub

3. Menschenrechte

3. Lokalwirtschaft

4. Abfall

4. Demokratie

4. Verschuldung

5. Landnutzung

5. Kultur

5. Agrarsubventionen

6. Rodung der Wälder

6. Gesundheit

6. Lebensmittel

  1. Die Studierenden würfeln – z.B. für Ökologie die Augenzahl 2 (= Erneuerbare Energien), für Soziales die 4 (= Demokratie) und für Ökonomie die 3 (= Lokalwirtschaft).
  2. Die Studierenden haben nun 10-15 Minuten Zeit um sich aus diesen drei Begriffen eine Geschichte zu überlegen und folglich die drei Nachhaltigkeitsdimensionen miteinander zu verknüpfen.
  3. Je nach Zeit kann mehrmals gewürfelt werden und es können neue Verknüpfungen zwischen den Begriffen überlegt werden.

Im Anschluss sollen die jeweiligen Gruppen kurz ihre Geschichten präsentieren.

Notwendige Unterlagen/Materialien

Sets von jeweils drei Würfeln unterschiedlicher Farbe (am besten je ein Würfel pro Studierende/Studierenden).

Typ der Lehrmethode
  • Spiel
Vorbereitung
Niedrig
Vorausgesetztes Wissen
Benötigt kein spezielles Vorwissen
Themen der Nachhaltigkeit
Die Inhalte sind völlig offen - alle Aspekte, die nachhaltige Entwicklung betreffen, sind geeignet.
Stärken der Methode
Verständnis der systemischen Zusammenhänge zwischen den Dimensionen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Soziales, Ökonomie)
Beurteilung / Evaluierung
Eine Beurteilung ist nicht vorgesehen, eine offene Feedbackrunde jedoch sinnvoll, um zu reflektieren, ob die Zusammenhänge der Nachhaltigkeitsdimensionen durch dieses Spiel klarer geworden sind.
Quellen und Verweise

Sellgren, G, et al. (2012) Methodologies for the future - a guide to develop education for sustainable development, WWF Education, 142 p. (www.wwf.se/source.php/1473803/Methodologies-for-the-future-web3.pdf)

Gefördert von
Gefördert vom österreichischen Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Rahmen der Ausschreibung "Projekt MINT-Massenfächer" (2011/12)

Kommentare Kommentar verfassen

Autor

Mag. Marlene Mader

Kontakt

Mader Marlene
marlene.mader(at)outlook.com
This teaching resource is allocated to following University:
KFUG - Karl-Franzens-University Graz
Institution:
RCE Graz-Styria (KFU Graz)
Datum:

Lizenz

Creative Commons
BY

Typ

  • Spiel